28. Mai 2014 - Aufstellung des alten Benthinschen Sägegatters auf dem Dorfplatz

Zur Geschichte unseres Gatters:

Das hier aufgestellte Sägegatter von Fleck & Söhne, Berlin Reinickendorf, soll sich laut Erzählungen zuerst bei den Ziemkendorfs im alten Sägewerk an der Döllner Chaussee befunden haben. Das Gatter stammt vermutlich aus den 30-iger Jahren des 20. Jahrhunderts. Wann es in unsere Familie kam, kann nicht genau belegt werden, jedoch ist es nachweislich kurz nach dem 2. Weltkrieg auf Fotos und auch einem alten 8 - Millimeter - Film zu sehen. Das Sägegatter wurde dann bis in die Zeiten nach der Enteignung der Familie Benthin noch bis zum Ende der 80-iger Jahre genutzt. Dann brach im Fundament ein Bolzen, welcher zwar immer wieder notdürftig repariert wurde, jedoch dazu führte, dass ein neues Sägegatter in eine neu zu errichtende Halle gestellt wurde. Dieses neue Gatter wird noch heute genutzt.


Heiko Strempel

 

Heimatstube

Besuchen Sie unsere Heimatstube in der "Alten Schule".

Bildersammlung

Auf unserer Seite befinden sich sehr viele Bilder aus unserem Heimatdorf.

Vereinsleben

Wir erkunden unsere Heimat und unternehmen regelmäßig "Forschungsfahrten".

Adresse

Heimatverein Vietmannsdorf-Dargersdorf e.V.
Fröhlenende 6b
17268 Templin OT Vietmannsdorf

Kontakt

Telefon: 039882 619985
Telefax: 039882 49024
e-Mail: webmaster@heimatverein-vietmannsdorf.de

Anfahrt